Freitag, 25. September 2020

Sylt 2020 {ein Traveler´s Journal}

 [Werbung]


Einen kleinen Blick aufs Cover meines Traveler´s Journal
bekommt ihr heute bei mir ...

So ein Tapetenwechsel ist einfach was schönes.

Und deswegen habe ich dieses Jahr auch mal
ein richtiges "Reisetagebuch" geführt.
Gerade in "Corona-Zeiten" genießt man es doch umso mehr,
mal von zuhause weg zu sein...

Da merkt man auf einmal, dass das alles irgendwie
gar nicht mehr so selbstverständlich ist.


Die Einträge stehen, die Fotos und etwas Deko muss noch dazu.
Wenn ich doch einfach etwas mehr Zeit hätte! ;)


Gerade Fotos sichten frisst so viel Zeit - 
und es passt nur ein Bruchteil meiner Bilder hinein.



Habt einen schönen Freitag!
Wir sehen uns wieder! ;)
Liebe Grüße, Julia



Material:
661906 Sizzix Scoreboard Journal by Eileen Hull


Donnerstag, 24. September 2020

Monstera

[Werbung]

Habt ihr sie schon entdeckt?
Die neuen Monsterablätterstanzen (was für ein Wort! ;)))
im Steckenpferdchenshop?



Bei botanischen Stanzen hüpft 
mein Bastlerherz vor Freude - 
und bei Monsterablättern sowieso! ;)


Eine durch und durch schlichte Karte hier und heute auf meinem Blog...
Ein "Monolayer" kombiniert mit einem selbstgemachten Umschlag aus Kraftpapier,
mit aufgenähtem Adressfeld.

Eine einfache Lösung mit tollem Effekt,
wenn man ein einfarbiges Feld zum Beschriften haben möchte.
Dass ich da nicht schon viel früher draufbekommen bin! ;)


Bei mir werden auf jeden Fall noch mehr solcher Umschläge entstehen...
dem Empfänger hat´s gefallen - einfach mal was anderes!


Viele Grüße & macht´s gut!
Julia


Material:
Bedrucktes Kraftpapier von Marpajansen

Mittwoch, 23. September 2020

Herbstblätter - fall foliage {Penny Black}

 [Werbung]


Viele bunte Blätter...

Lots of colored leaves...


Mit gestempelten Herbstgrüßen auf Kraftpapier.

With stamped autumn greetings on kraft paper.



Was gefällt euch besser? 
Blattadern in der gleichen Farbe - 
oder lieber bunt gemischt?


What do you prefer?
Leaf veins in the same color
or rather a colorful mix? 


Hugs and cuddles,
Julia



Material:
Penny Black




Montag, 21. September 2020

Black butterfly

 [Werbung]

Ein schwarzer Schmetterling...


Auf weißen filigranen Blättern.


It´s a beautiful day!


Habt einen guten Start in die neue Woche!
Julia



Material:
Simply Graphic 





Samstag, 19. September 2020

Umschläge im Querformat {Mini-Tutorial für das Pocket Punch Board}

 [Werbung]


So ihr Lieben,
jetzt kommt das vorerst letzte Tutorial für das Pocket Punch Board...
Ich möchte euch heute eine weitere Idee zeigen,
kein Hexenwerk, sondern eine weitere Umschlagsvariante.

Mit dem Board könnt ihr nämlich nicht nur Umschläge im Hochformat, sondern auch welche im Querformat basteln.

Hierfür empfiehlt es sich, die kleinen Laschen (die sonst oben und unten sind - jetzt seitlich) gleich groß zu wählen.
Für die jetzigen Klappen oben und unten (vorher Seitenklappen) könnt ihr entweder auch gleich große hernehmen, oder die obere etwas breiter gestalten, sieht auch sehr gut aus.

Wichtig ist auch hier, dass sich die beiden großen Klappen überlappen, wenn man sie einklappt - ihr könnt gerne wieder die Tabelle, die ich kürzlich gezeigt habe, hernehmen (da sind die Klappen in dem Fall gleich groß).
(Vorsicht - Höhe und Breite sind jetzt natürlich vertauscht.)


Für meine Umschläge habe ich einen Verschluss mittels Holzknopf und Garn gewählt.

Hierfür müsst ihr in der oberen Klappe mittig für den Knopf noch entsprechende Löcher hineinstechen und den Knopf dann annähen.


Ich mache es meistens so, dass ich ein Fadenende nach dem Verknoten innen abschneide, und das andere Ende lang lasse, den Faden dann einfach 3x um das verschlossene Kuvert wickle, zum Schluss um den Knopf herum, dann hält es.
Und dann erst den Faden abschneide, dann habt ihr automatisch die passende Länge.



Ergänzend zu den Kuverts habe ich mir kleine Karten aus Kraftpapier zugeschnitten, passendes Designpapier ausgesucht und mit Stanzteilen und einer Ziernaht versehen.

In dem Fall habe ich das Designpapier nicht direkt aufgenäht, sondern aufgeklebt, damit ich die Rückseite des Kraftpapier ungestört beschreiben kann und keine Nähte im Weg habe.


Ich hoffe, euch hat meine kleine Tutorial-Serie gefallen!
Vielleicht kommt mir ja irgendwann noch eine weitere Idee... mal sehen!


Viele Grüße und bis bald wieder!

Julia



Material:
Designpapiere von Marpajansen
Arboretum - metaliks - Kesiart

Freitag, 18. September 2020

Hello Autumn {Penny Black}

 [Werbung | Ad]

Hello Autumn! 

Hello new collection!


Ein allererstes Werk mit der neuen Kollektion
"Autumn Extraordinaire" ist bei mir vom Basteltisch gehüpft...
ganz dezent in weiß und kraft gehalten.


I have a very first creation for you today...
made with the new collection "Autumn Extraordinaire" from Penny Black.
Clean and simple - in white and kraft.


Ein großes gestempeltes und gestanztes Blatt auf weißen Fäden...
Den Kartenrohling aus Kraftpapier habe ich
mit einer weißen Naht dezent umrandet. 


I stamped the large leave from the set 30-716 falling leaves
in black on white paper 
and used the coordinating cutting die.
The card made of kraft paper is edged by a discreet white sewing.


Passend zur Karte habe ich das Kuvert bestempelt, 
und mit grünem Papierband umwickelt.


Compatible with the card I stamped the envelope
and wrapped it with green paper twine.



Herbstliche Werke sind einfach immer wieder eine Freude.
Auch bei sommerlichen Temperaturen! :)


Autumn creations are always pure joy.
Even in summer temperatures! :)


Habt einen schönen Tag!
Have a good day!

Julia



Material:
from Penny Black


kautumn extraordinaire.jpg

Donnerstag, 17. September 2020

Ein Anhänger-Quartett

 [Werbung]

Zeit für Anhänger!
4 an der Zahl... und alle ähnlich aber doch verschieden! :)


Ich habe mir die hübschen
fleurs à insérer von Simply Graphic geschnappt
und sie in unterschiedlicher
Anordnung auf Anhänger gestanzt...


Mal links, mal rechts,
mal beide, mal nur eine Blume allein.


Und jeweils gibt es einen kleinen Stempelabdruck dazu.


Die Anhänger sind doppellagig,
dann kommt das Negativ gleich besser zur Geltung.


Clean and simple - 
ein bezaubernder Effekt ohne viel Chichi.


Lediglich bunte Holzperlen gibt es als kleine Deko noch dazu.


Finde ich immer wieder ganz hübsch und Holz mag ich sowieso gern.



Wie gut, dass der Anhänger-Vorrat gleich wieder
aufgestockt wurde. ;)


Viele Grüße und einen schönen Tag!
Julia


Material:


Montag, 14. September 2020

Papiertüten in verschiedenen Größen {ein Tutorial für das Pocket Punch Board}

[Werbung]

Bestimmt habt ihr schon mitbekommen, dass ich ein großer Fan des Pocket Punch Boards von We R bin. 
Mich haben in letzter Zeit mehrere Anfragen erreicht, ob ich nicht mal ein Tutorial erstellen könnte, wie das eigentlich genau funktioniert mit diesem Brett... Und dabei ist mir die Idee gekommen, doch auch mal mit den Pocketgrößen an sich zu experimentieren. Gleich dazu mehr.

Hier habt ihr jetzt erst einmal einen Blick auf die Taschen und monolayer cards, die ich für heute vorbeitet habe:




Meine Umschläge heute haben alle die gleiche Größe - und zwar 9,6 x 16,6 cm - 
weil ich für meine Umschläge samt Karten DIN A Papierbögen optimal ausnutzen wollte. 


Hier seht ihr, wie so ein Umschlag aufgefaltet aussieht,
bevor man ihn zusammenklebt:


Bei dem Pocket Punch Board an sich ist eine kleine Karte mit Diagramm dabei, aus der man die Größenangaben für verschiedene Pockets entnehmen kann - 
in inch und cm und welche Laschenformen man dafür wählen muss.

Ich habe mich jetzt mal in die Berechnungen hineingefuchst, experimentiert und gemessen, und schließlich eine Tabelle erstellt (Angaben ohne Gewähr), mit der man freier ist, was die Größe der Umschläge betrifft und man dadurch mehr Spielraum hat und universeller Pockets erstellen kann.

Als kleinen Tipp, nehmt zur Sicherheit lieber ein paar mm dazu, manchmal wird das Kuvert durchs Falzen auch gern mal etwas kleiner.




For my English readers I translated the table:




Ich gehe mit euch jetzt mal die Tabelle anhand des heutigen Umschlags als Beispiel durch:

Der Umschlag soll  - wie bereits erwähnt - die Größe von 9,6 x 16,6 cm haben. 
Meine gewünschte Breite des Umschlags liegt also mit 9,6 cm
im Bereich der vorletzten Reihe - zwischen 9,1 und 10 cm.

D.h. meine Papierbreite muss ich auf 9,6 cm plus 10,8 cm (diese 10,8 cm entsprechen 2x der Seitenlasche E) zuschneiden - so komme ich auf eine Gesamtbreite des Papiers von 20,4 cm.

Für die Laschen oben und unten habe ich oben eine große Lasche gewählt (entspricht der Lasche 3) und für unten eine kleinere Lasche (entspricht der Lasche 2).
Auf dem Bild seht ihr das nochmal genauer:


Bei kleineren Pockets könnt ihr auch die noch kleinere Lasche 1 wählen; das ist aber nur bei den Seitenlaschen von A bis C empfehlenswert, sonst bekommt ihr nachher Probleme beim Zusammenkleben, weil es zu knapp wird.



Nun müsst ihr zur gewünschten Höhe des Umschlags noch die Lasche 2 und Lasche 3 addieren, entspricht in dem Fall 16,6 cm Umschlagshöhe plus 1,9 cm plus 2,5 cm, 
in Summe also 21 cm.

Der Papierbogen hat also die Größe von 20,4 cm (Breite)  x 21 cm (Höhe).


Wie schneidet man das Papier jetzt zu?

Hierfür müsst ihr jetzt erstmal die richtigen Laschengrößen stecken.
In dem Fall das "E" für die Seitenklappen. 
Und die "3" für die größere obere Lasche und die "2" für die untere kleine Lasche. 


WICHTIG: Die Pfeile auf den hellblauen "Steckern" müssen immer ZUM Papier HIN zeigen! Sonst wird falsch geschnitten. ;)

Ich hoffe, ihr könnt das auf den Fotos erkennen.



Und außerdem wichtig: Das Papier müsst ihr so einlegen, dass die obere bzw. untere Lasche (also die Höhe des Papiers) zu den Zahlen hin ausgerichtet ist, und die Breite des Papiers zu den Buchstaben (Seitenklappen). Hoffentlich verständlich genug. ;) Sonst kommt nachher was falsches raus.

Also die 20,4 cm breit (seitlich) und die 21 cm hoch (oben/unten).


Mit dem kleinen Messer schneidet man entlang der Führungsschiene, und kann mit dem Falzbein dann gleich auch noch die Laschen entsprechend falzen.


Eigentlich ganz einfach, aber ein paar Mal üben mit Schmierpapier schadet sicher nicht. ;)
Gerade auch dann nicht, wenn ihr Papier mit Text oder Motiven hernehmt, nicht dass sonst alles auf dem Kopf oder seitlich steht! ;)

Ich habe euch ja gesagt, dass ich heute DIN A4 Bögen optimal ausnutzen wollte...
Nachdem ich mir das Papier für den Umschlag zugeschnitten habe, sind gleich noch ausreichend große Stücke für kleine Karten übrig geblieben, die ich nur noch minimal anpassen musste.


Mit ein paar Stanzteilen und Stempeln dekoriert,
gibt das gleich ein paar schöne dezente Kärtchen.




Ich hoffe, euch hat mein Tutorial heute gefallen und ihr habt jetzt auch Lust bekommen, mal mit dem Pocket Punch Board zu experimentieren.

Meldet euch gerne bei Kritik, Verbesserungsvorschlägen oder weiteren Fragen.
Ich hoffe sehr, dass sich kein Fehler eingeschlichen hat und meine Angaben in der Tabelle alle korrekt sind.

Viele Grüße,
Julia

Material:
Pocket Punch Board - We R Memory Keepers
DIN A4 Papiere von Marpajansen
dies coraux - Simply Graphic
die rondin - Simply Graphic
dies branches boules - Simply Graphic
dies champignons - Simply Graphic
die feuillage aéré - Simply Graphic
planche hello - planche un air de printemps - Simply Graphic
Grand Feuillage - Die Green & Graphic - Les Ateliers de Karine