Donnerstag, 6. Oktober 2016

Mary-Jane´s Weihnachtskarten Challenge No. 3 - Der Proseccokorken

Es ist mal wieder an der Zeit, sich der Weihnachtskarten-Challenge der lieben Mary-Jane anzuschließen!

Die Regeln der Challenge 2016:
Keine neuen Papierbögen anschneiden, "altes" verbrauchen, nur Stempel, Stanzen, Folder usw. aus dem Fundus benutzen und Embellie-Kisten mit Stanzteilen, Stickern, Bändern, Brads etc. leeren.

Für mich bedeutet das dieses Mal, endlich den Proseccokorken, der hier schon ewig auf seinen Einsatz wartet, anzuschneiden und mit zu verarbeiten. ;) Der Sternenhintergrund war das Ergebnis eines etwas zurückliegenden Experiments mit Goldtransfer-Folie, und lag ohne bestimmten Einsatzzweck auch schon parat...
Alles weitere Material ebenso "alt", so das kleine schillernde Papier Treasury von Gmund, eine hellere Variante des bekannten Oscar-Papiers, das Seidenpapier eines Blumenstraußes (das muss schon soooo lang her sein, ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal Blumen bekomme habe! ;)), das Herz-Brad sowie unspektakulär Vellum und weißes Papier... Dieses Mal nur ohne Stempel!

Macht doch auch mit! Ein paar alte Schätze hat doch jeder! ;)

Liebe Grüße, Julia





Den Sternenhintergrund gibt es übrigens noch zu haben! ;)

Kommentare:

  1. Die Idee mit dem Korken ist ja der Hammer! :-)
    Eine rundum gelungene Karte!!!
    GlG
    Anett

    AntwortenLöschen
  2. Das nenne ich mal geniale Resteverwertung! Superschöne Karte!
    LG, Ellis

    AntwortenLöschen
  3. Wie cool ist DAS denn? Einen Korken zerschneiden?! Klasse, Julia! Ich hätte da nur Bedenken, dass es vlt. bröckelt, aber das scheint ja bei dir gut geklappt zu haben :)
    Eine wunderschöne Weihnachtskarte!
    LG Reni

    AntwortenLöschen
  4. "Fantastigoros" - ich bin stark beeindruckt, liebe Julia, Deine Karte ist einfach nur bezaubernd wunderschön. Ich danke DIR für deine tolle Inspiration und für´s Mitmachen bei der Challenge. Die anderen werden sicher auch noch in die Weihnachtsstimmung kommen und vor allem in den Genuß, mal etwas von den bereits vorhandenen Schätzen zu etwas ganz Neuem Wunderbaren zu verarbeiten. Du kannst es jetzt sicherlich auch nachempfinden :)

    VLG von Mary-Jane

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön, liebe Julia.
    Der Korken, darauf wäre ich nie gekommen, sieht ganz klasse aus.
    Auch sehr schön in den Farben und mit dem vergoldeten Hintergrund.
    Freue mich gerade sehr über den Anblick.
    Wie lieb, dass du uns nochmal daran erinnerst, es wird langsam Zeit in den Kisten zu wühlen.
    Liebe Grüße, Diana

    AntwortenLöschen
  6. Eine gigantische Resteverwertung, besonders die Idee mit dem Korken. Den nächsten werde ich bestimmt nicht entsorgen. Ein Stempel braucht die Karte gar nicht, die ist auch ohne sehr chic.
    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  7. Das mit dem Kork is ja mal witzig. Wunderschöne Karte. Und wieso bin ich nicht auf die Idee mit der Sidebar gekommen.... Vielen lieben Dank dafür. Du stehts nun auch bei mir. :)
    LG
    Angi

    AntwortenLöschen
  8. Jahaa schon auf Insta bewundert - schaut genial aus :)
    LG, Eunice

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Julia,
    du bist einfach eine Papierkünstlerin! So schöne Ideen hast du.
    Danke fürs Zeigen und
    liebe Grüße,
    Renate,
    Eine stille, aber treue Leserin

    AntwortenLöschen
  10. Na, ich würde sagen- perfekte Resteverwertung!

    Liebe Grüße an dich, Conny

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia,

    toll deine Karte mit dem pinken PEP!

    KLASSE!

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  12. Super schön!!! Tolle Idee mit dem Korken, so werden wirklich Reste verwertet und es kommt so schönes dabei raus.

    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Julia...
    ganz tolle Umsetzung!!!!
    Alles Liebe Karin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Julia,
    Als ich deine Karte sah, kam mir direkt der Gedanke- oh ein Muffin. Richtig toll ,echt zum reinbeißen, großartig!!!!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen